Analoge Andenken

Tigerschlupp digitalisiert momentan seine alten Audiokassetten. Bisherige Erkenntnisse:

– Kassetten haben eine grauenvolle Tonqualität. Sie rauschen und klingen dumpf.

– Die Erfindung von Dolby B und C hätte man sich sparen können.

– 1-2 Sekunden vor Beginn eines Titels hört man die Musik bereits leise.

– Auf eine 90 Minuten Kassette passen nur 12-14 Titel pro Seite.

– Früher hat man die Bänder scheinbar in Endlosschleife gehört. Mitunter weiß ich heute noch, in welcher Reihenfolge die Titel auf Kassetten aus den 90er Jahren kommen.

– Bei 196 kbps faßt eine Kassette um die 110 MB.

– Bei zwei Kassetten gab es bereits Bandsalat.