Archiv für den Monat: Juli 2010

Siehst Du nicht den Zaunpfahl winken?

Große Freiheit 24./25.7.
„Hallo Th.! Haben uns in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Großen Freiheit kennengelernt. Du sexy Kerl mit Glatze. Ich mit kurzen Haaren. Wollten uns morgen (Mittwoch) treffen. Leider stimmt deine Telefonnummer nicht. Vielleicht meldest du dich ja auf diesem Weg oder rufst mich an. Meine Nummern stimmen ;-)“ (27.07.10 20.08)

Europride 2010 in Warschau

Perfektes Sommerwetter:

8.000-10.000 Demonstranten, die Abkühlung suchen…

…und mit Weihwasser duschen:

Gegendemonstranten gab es in verschiedenen Variationen, z.B. friedlich…

…oder eierwerfend:

Die radikalen Gegenstimmen wurden von 2.000 Polizisten abgeschirmt und bei Bedarf mit dem Schlagstock zurechtgewiesen:

Neben einheimischer Unterstützung…

…gab es auch internationale:

„Polen bewegt sich“, und „Warschau ist [noch] kein klassisches Reiseziel der Homoklientel“.

Nahverkehrsschlaraffenland

In Warschau kostet die 3-Tage-Karte für den öffentlichen Nahverkehr umgerechnet knapp 4,- Euro. Zusätzlich gibt es zahlreiche Ermäßigungen.


„Zu unentgeltlichen Fahrten mit Mitteln des lokalen Sammeltransportes der Hauptstadt Warschau sind die folgenden Personen berechtigt:

1. Teilnehmer des Warschauer Aufstandes […]

2′. Personen, die in Mitteln des lokalen Sammeltransportes der Hauptstadt Warschau geboren wurden […]

11. Blutspender, die unentgeltlich die folgende Menge von Blut gespendet haben:
– 18 Liter Vollblut (Männer)
– 15 Liter Vollblut (Frauen) […]

12. Personen, die ihren 70. Lebensjahr vollendet haben […]

21. Ehrenbürger der Hauptstadt Warschau […]“