Archiv für den Monat: Oktober 2003

Das feuchtfröhliche Seifendrama

Vorhin hatte es sich die StudioOberschwuppe erlaubt, ihren Blick verwundert auf den Abdominalbereich des Badehosenduschers zu werfen, wofür sie sofort mit herabwürdigenden Bemerkungen bedacht wurde. So ein eingebildeter Dummproll. Die Kleinigkeit war’s wirklich nicht wert.
Bin gespannt, ob die angedrohte Anzeige wegen Beleidigung und das Hausverbot wirklich folgen.
Paß bloß auf, sonst hol‘ ich meine große Schwester. ;-)

Im Anschluß an das Kino habe ich mich in eine Dunkelbar schleppen lassen. Mein erstes mal in solch einem Etablissement. Der Dunkelbereich hatte was von Gruselkabinett und erinnerte mich mit den umherschleichenden Personen an dieses Haus des Schreckens vom Rummel.
Dafür war das Barpersonal sehr charmant und süße Junx gab’s dort auch zu gucken.

Kill Bill

Ein bißchen StarTrek, ein wenig Matrix, etwas Pulp Fiction, ein zwei weitere filmische Anspielungen und die Handschrift von Quentin Tarantino machen Kill Bill zu einem unterhaltsamen Kinoabend.
Nach 29 Leichen wurde es etwas unübersichtlich, und am Ende hab ich auf 50 gerundet. Man glaubt es kaum, aber zwischendurch muß man mehrfach laut lachen, weil einiges so makaber ist.
Für Kamera und Szenerie tippe ich mindestens auf eine Oscarnominierung. Es gibt so viele schöne einfache aber sehr wirkungsvolle Effekte und zahlreiche Kleinigkeiten zu entdecken.
Bin auf Teil 2 im Frühjahr gespannt.

Déjà vu? Durch die Bäume blinzelt im Vorbeifahren die Herbstsonne und verteilt die letzten wärmenden Strahlen auf meinem Gesicht, die Kontrolleurin kommt rein und blafft: „Fahrkartenkontrolle!“ und die in Ketchup ertränkte Currywurst von dem Typen schräg gegenüber verströmt einen Geruch, der so gar nicht in die morgendliche Stimmung passen will…

Neues von Omas Kaffeekränzchen

Butterstreusel: Wie kommt man zum Kanzleramt?

Tortenheber: Was willst Du?

Butterstreusel: Zum Kanzleramt.

Tortenheber: Was ist damit?

Butterstreusel: Wie kommt man da hin?

Tortenheber & Kaffeesahne: Na, mit dem 100er Bus.

Butterstreusel: Und wo muß ich da aussteigen?

Kaffeesahne: Ist das nicht beim Dom?

Tortenheber: Willst Du nicht zum Kanzleramt? Das ist doch da, wo der Schröder ist?!

Kaffeesahne: Da steigt man doch am Dom aus und läuft da rüber?

Tortenheber: Wo ist denn da ein Dom? Das Kanzleramt ist doch, wo der Karl Gott… Da bei der Schwangeren Auster.

Kaffeesahne: Ja, ja, Du hast Recht.

Butterstreusel: Ach, heut‘ haben wir richtig Glück mit dem Wetter.

Durch die Bäume blinzelt im Vorbeifahren die Herbstsonne und verteilt die letzten wärmenden Strahlen auf meinem Gesicht, der zugestiegene Straßenmusikant begleitet das Geschehen drei Stationen lang mit russischen Volksliedern und die alte Dame neben mir verströmt den behaglichen Duft eines schweren Parfums…

Kleines Suchspiel: Wo versteckt sich die Schwuppe? „Auf dem Dorf ist das so…“
Als 1. Preis stiftet Schlupp ’ne Flasche Fuselwodka.

Je kälter der Abend, desto wärmer die Gäste. Maccaroni with cheese hat Frau West für sie gezaubert. Wir hätten nicht gleich mit den Cocktails anfangen sollen. Zum Essen kamen wir gar nicht mehr, sondern waren mehr am Rumkichern und mit unan… Äh…
Bevor die Frage nach den Bildern mich ereilt: Mein Freund hat mein Ladegerät verschlampt. Ergo: Kein Saft auf den Akkus, keine Photos.
An Countrymusik und deutsches Lieblingsvokabular, wie Rostbratwurst, Taxi und „Es liegen keine weiteren Nachrichten für sie vor.“, kann ich mich noch entsinnen.
„Smile. Smile Baby smile…“