Archiv für den Monat: Juli 2003

Vor Zeiten mal ein bißchen im Photofix rumgehüpft und mittlerweile zum dritten Mal als Remix erfolgreich.

MTV bietet momentan so viele amüsante Sendungen zur seichten Unterhaltung:

I bet you will (Das ist manchmal sooo unglaublich eklig. Letztens mußte eine Kandidatin ’nem Typen mit den Zähnen drei Haare unter den ungewaschenen Achseln ausreißen.)

Becoming (Als Fan in die Rolle seines Stars schlüpfen und mit Familie und Freunden im Schlepptau professionell das Lieblingsvideo nachdrehen.)

Dismissed (Aber bitte nur die amerikanischen Originalfolgen. Da sind die Tussis zickiger.)

The real world (Steven is voll der Schnuffel. Alton sieht auch lecker aus. Und Trishelle is‘ einfach sowat von Stulle. Köstlich…)

Access all areas (Das war so kraß. Die Wohlbeleibte, die sie da die Tage bei der Puffi sucht neue Hupfdohlen für seine Bühnenshow-Auswahl über ’n Sportplatz gejagt haben, is‘ anschließend natürlich kollabiert und wurde mit dem Krankenwagen abgeholt.)

Hach, ich bin so toll. Erst ein Programm gefunden, mit dem man Realplayerstreams aus dem Internet auf Festplatte bannen kann und anschließend noch etwas, mit dem man die Audioinformationen komfortabel konvertieren kann.

„sowas muß ich mir merken… ich sammel in der uni einfach mailadressen und schick an alle schnuckeligen kerls so’n mail, und dann weiß ich das alles über die! ;-)
party on, rike!“

Gewußt wie. *hihi*

An der Schillingstraße standen gestern mindestens 60 Kontrolleure auf dem Bahnsteig und stürmten die U-Bahn auf der gesamten Länge, um Schwarzfahrer aufzustöbern. Ein wirklich außergewöhnlicher Anblick.
Die penible Fahrscheinkontrolle dauerte fast 5 Minuten. Schön, daß laut Fahrplanauskunft nur knapp 4 zum Umsteigen am Alex eingeplant waren. :-(

Badegroschen: 50 Cent

Auf die Idee muß man erst einmal kommen, vor einem Einkaufszentrum neben einer Hauptverkehrsstraße inmitten von Hochhäusern ein kniehohes Planschbecken inklusive Bademeister und Liegestühlen aufzubauen.