Kategorie-Archiv: Urlaub

New York 2010

Siehst Du meinen Heiligenschein?

Die Black eyed peas gaben ein…

…überraschungskonzert auf dem Times Square.

Die Taxifahrt zum Naturkundemuseum war sehr aufregend.

Der Tempel von Dendur…

…mit Graffiti aus dem 19. Jahrhundert.

UNO security council

Bei Macy’s gelangt man aus der Bekleidungsabteilung direkt zu McDonald’s.

Bei Bloomingdale’s hat man Babelfish die Etagenübersicht übersetzen lassen. Meine Favoriten sind die „Entwerferansammlung Kleidung“, die „Mantelüberprüfung“ und die „Mitte des internationalen Besuchers“ alternativ zu Designerkleidung, Garderobe und Internationales Besucherzentrum.

„Do you speak french german?“

Urlaub 2008:

Meine Gastfamilie war wirklich sehr herzlich:

Eine aktive Lebensgestaltung wurde groß geschrieben:

Eigentlich war es als sportliche Ertüchtigung für zwischendurch gedacht, aber ich wurde von so einem abgedrechten Produzenten auf dem Walk of Fame entdeckt:

…und kam sogleich zu Ruhm und Ehren:

Mein schönstes Hollywoodlächeln:

In Las Vegas habe ich dann etwas Ruhe vor dem Presserummel gesucht:

Da hat’s dann auch mit den Millionen geklappt:

Leider kam vor der Heimreise die Geschichte mit der Lösegeldforderung dazwischen:

Lieblingszitate: „Do you speak french german?“ & „Oh, you are from germany. I’ve been there… in Frankfurt at the airport.“
Musik: Coldplay – Viva la vida
Film: Mrs. Pettigrew lives for a day

Tageserwachen

„Wolfsburg, 5.30 Uhr, die Stadt pennt…“

„Zwischenstop Hannover, wieder mal Regen…“

„Weiterfahrt nach Bremerhaven, es ist ziemlich windig…“

„Flower Power Party“

Eine beeindruckend dekorierte Themenparty im Leo in MHL.

In ländlichen Gegenden sind in der Disco grad Sonnenbrillen

und gebärfreudige Umstandsmode mit vielfältigen Schnürvariationen unter der Brust schwer angesagt.

Beim Discofox natürlich nicht vergessen, immer fleißig mit den Armen zu rudern.

Getränk des Abends waren die Taschenrutscher für 1,- Euro. *schwips*